Home Podcast Kampagne vorstellen 008 – RIVER Bank – #GeekTalk Corwdfunding Podcast
008 – RIVER Bank – #GeekTalk Corwdfunding Podcast

008 – RIVER Bank – #GeekTalk Corwdfunding Podcast

0

Akku braucht ein jeder und unterwegs hat man vielfach zu wenig davon. Gut von mir aus kann ich ja nicht wirklich gehen mit zwei, drei Smartphones, einem mobilen Rechner und evtl. noch das Tablet oder eine Kamera kommen einige Akku betriebene Gadgets zusammen. Doch bei längeren Wanderungen, Ferien in der Natur oder dem Arbeiten unterwegs kommt es immer mal vor dass man eine Steckdose suchen muss.
Hier in der Schweiz haben wir auch im Zug eine «relativ hohe» Abdeckung von Steckdosen in Zügen doch das ist nicht überall so. Deshalb gibt es ja auch PowerBanks.

008 – RIVER Bank

Mit der RIVER Bank kommt das zweite Projekt vom Hersteller auf die Crowdfunding Plattformen. Beim ersten Mal war ich schon sehr nah am unterstützten jetzt haben sie mich, so wies ausschaut dennoch bekommen. War doch das erste Modell fast so gross wie eine Auto-Batterie ist die neue Bank deutlich kleiner und vor allem Modular aufgebaut.
Genügt den meisten schon das Main-Modell mit den ganzen Ports lässt es sich erweitern um ein Auto-Modul, sowie einem AC-Modul. Das letzte gibt es aber nicht für den Europäischen Markt.

Ein paar Fakten zum Projekt

  • 2 x USB A und 2 x USB C Ports
  • LED Screen mit den wichtigsten infos
  • Modular Aufbau (Haupt Modul, Auto- oder AC- Modul)
  • Wireless Charging für Smartphones etc. (bis zu 10 W)
  • Für Europa gibt es nur das Main- und Auto-Modul)
  • Aufladen zwischen zwei und drei Stunden
  • Lädt Laptops (1-3 mal) Smartphones (9-15 mal) Tablets (3 mal) GoPro (20 mal) mit dem Main-Modul, entsprechend mehr bei Erweiterung
  • Das RIVER Bank lässt sich auch als USB-Hub am Rechner nutzen
  • Crowdfunding Phase läuft bis zum 09. Juli 2018
  • Ausgeliefert ab Oktober 2018
  • Ab USD 199.- (Main) oder USD 295.- (Main- und Auto-Modul) seid ihr dabei
  • Auslieferung geplant ab Oktober 2018

Link zum Projekt

 


Kleiner Hinweis zu Crowdfunding-Kampagnen:
Beachtet bitte, dass Crowdfunding Plattformen keine Onlineshops sind. Auf die von mir genannten Preise kommen teilweise noch Versandgebühren oben drauf und je nach Höhe der Unterstützung auch noch Zollgebühren bei der Einfuhr.
Es kommt nicht selten vor, dass bei Crowdfunding-Kampagnen das geplante Auslieferungsdatum um Wochen/Monate oder gar Jahre verzögert.

 

Martin Rechsteiner Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt LEGO, Cloud, Coaching

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.