Home Podcast Kampagne vorstellen 127 – Es geht weiter – und/aber wie?
127 – Es geht weiter – und/aber wie?

127 – Es geht weiter – und/aber wie?

0

Es war ein bisschen ruhiger, hier im Feed, ob und wie schnell sich das wieder ändert, das wird die Zeit zeigen. Ich hab für mich, oder besser gesagt schlussendlich für euch in der heutigen kurzen Folge ein paar Worte dazu fallen lassen.
Ich bin gespannt, was ihr dazu meint und freu mich auf euer Feedback. Die in der Episode angekündigte nächste Folge sollte bis zum Ende der Woche draussen sein.

Podcatcher Abonnieren
Die richgige Wahl RSS-FeediTunes

Es geht weiter – und/aber wie?

Was Wo
Podcaster Martin @pokipsie Rechsteiner
Logo Maurice
Social Media TwitterFacebook
Crowdfunding Blog Posts Auf Pokipsie.ch oder dem lebesmart.ch Blog

Corona hatte definitiv gröbere Auswirkungen auf vorher schon verzögerte Projekte, die in Asien produzieren lassen. Aber auch vor Ort zu produzieren, egal ob in Amerika oder hier in Europa hat bei vielen zu Schwierigkeiten geführt.
Das und der Wandel der ganzen Projekte hat mich ein wenig ins Grübeln gebracht.

Dazu kommt natürlich auch der Faktor Zeit und auch hier, persönlich in meinem Fall die Auswirkungen von Corona.

Was klar ist, das Format werde ich auch weiterhin führen. Ich möchte auch weitere Folgen produzieren, ich kann und werde einfach nichts versprechen. Das wird sich mit der Zeit zeigen.

Was ich aber vor allem möchte, ich werde vermehrt auch Schweizer Projekte unterstützen. Somit kann es auch einmal passieren, dass die eine oder andere Folge in Schweizerdeutscher Sprache aufgezeichnet wird. Dies werde ich aber, für euch direkt im Titel, ausweisen mit einem «CH».

Ich freu mich auf euer Feedback und eure Rückmeldungen dazu.


Weitere Podcast-Formate aus dem Pokipsie Network

Podcast RSS-Feed
#GeekTalk Daily RSS-Feed
#GeekTalk Crowdfunding RSS-Feed
Bauernregel Podcast RSS-Feed
ElternPodcast.com RSS-Feed

Kleiner Hinweis zu Crowdfunding-Kampagnen:
Beachtet bitte, dass Crowdfunding Plattformen keine Onlineshops sind. Auf die von mir genannten Preise kommen teilweise noch Versandgebühren obendrauf und je nach Höhe der Unterstützung auch noch Zollgebühren bei der Einfuhr.
Es kommt nicht selten vor, dass bei Crowdfunding-Kampagnen das geplante Auslieferungsdatum um Wochen/Monate oder gar Jahre verzögert.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin Geschichtenerzähler in Form von verschiedenen Blogs-, Podcasts- und Video-Formaten. In meiner Freizeit bin ich Papa dreier Mädels, liebe LEGO, die Bahn und alles was mit Gadgets zu tun hat.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.